Home
Suzuki
Gästebuch
fattyfinn@web.de

 

Suzuki SJ Samurai

Baujahr 1997, 51kW
Höchstgeschwindigkeit 130 km/h

Das war das erste Bild, welches ich im Internet von dem Suzuki Samurai gesehen habe :

Und jetzt ist es mein Auto. Die ersten kleinen Veränderungen hat er hinter sich. Das Dach ist schwarz und der Reserveradhalter wurde vom Rost befreit. Außerdem wurden die Rückleuchten generalüberholt.

Die Investition hat sich gelohnt. Es macht richtig Spaß mit dem Gefährt durch die Gegend zu fahren. Auf der Autobahn kommt man nie in einen Stau, weil man den Stau schließlich anführt.

Da der Sommer ziemlich heiß war habe ich mir ein Bikini-Top geholt. Macht nicht den Fehler so eins über ebay zu ersteigern, sondern schaut erst mal, ob es irgendwo noch Neuware gibt. Ansonsten kann es ein sehr teurer Spaß werden. Wie hoch die im Sommer gehandelt wurden war schon der reine Wahnsinn.

Nachdem ich den Wagen noch nicht einmal ein Jahr habe gibt es schon viel über ihn zu berichten. Eine gebrochene Schaltwelle ließ ihn leider für eine kurze Zeit in der Wrkstatt landen. Zum Glück war dies ein Garantiefall. Wie mir die Werkstatt mitteilte war schon von Beginn an eine verkehrte Schaltwelle eingebaut. Wie diese so lange halten konnte grenzt wohl an ein Wunder.

Der kleene Flitzer besitzt jetzt Winterreifen. Über www.reifen.de habe ich die Reifen bestellt und direkt zu einer Werkstatt in meiner Gegend liefern lassen. Das ganze lief schnell und unproblematisch ab.

Vor kurzen hat sich eine der Hinterradbremsen verabschiedet. Zum Glück habe ich es rechtzeitig bemerkt. Es war also nicht soooooo kostspielig.

Endlich habe ich eine Ramme gefunden. Sie war sogar günstig. Wozu Rechtschreibfehler bei ebay doch gut sein können. Jetzt warte ich mal ab bis die Ramme da ist - und muss dann schauen wie ich das Ding angeschreibt bekomme.

Leider hat die Ramme nicht wirklich gepasst. Sie war für ein früheres Baujahr.

Im Oktober 2004 habe ich den Suzuki verkauft. Es hat keine 14 Tage gebraucht, von dem inserieren unter mobile.de und autoscout24.de, da war der Wagen weg.

Ein Autohändler aus Frankreich (Nähe Kehl) hat ihn gekauft und abgeholt.