Home
Suzuki
Gästebuch
fattyfinn@web.de

 

 

Sonstiges - Anke Late Night Show

Endlich kann ich mitreden, wie so eine Aufzeichnung abläuft. Kompliziert ist es nur am Anfang. Drei Tage vor der Show muss man telefonisch bestätigen, dass man auch dabei ist.
Am Tag der Show muss man um16:30 Uhr in Köln-Mülheim in der Schanzenstraße 22 sein, um die Karten abzuholen. Hier muss man sich an einen Ticketschalter zu erkennen geben. Aber bevor man als Zuschauer akzeptiert wird, muss man erst einen kleinen Steckbrief von sich und eine Unterschrift abgeben. Damit will man wohl sicher gehen, dass die Aufnahmen von einen auch genehmigt sind. Anschließend geht's mit dem Personalausweis zum Schalter. Hier wird gecheckt, ob auch kein Blödsinn auf den Zettel geschrieben wurde. Das ist natürlich alles sehr aufregend. *gähn* Zu dem Zeitpunkt wir einem dann erzählt, dass man vielleicht um 17:15 Uhr ins Studio gelassen wird. Außerdem sollen alle Taschen, Handys, Jacken etc. an der kostenlosen Gaderobe abgeben und vorher eine Runde pullern gehen.



Also war noch etwas Zeit durch die Keupstraße in Köln zu gehen. Dies ist eine komplett andere Welt. Man kommt sich vor wie in Istanbul. Die Hauptverkehrssprache ist türkisch - aber man kommt sich nicht als Außerirdischer vor. Bei der letzten Dönerbude am Ende der Straße habe ich mir erst mal einen Döner im Fladenbrot bestellt. Hier musste ich aufpassen: Ich bekam den Döner in einem halben Fladenbrot! Die Menge war sogar für mich zu viel. Der Preis war aber nur ein Bruchteil von den Braunschweiger Dönerpreisen.
Um 17:15 Uhr waren wir wieder zurück im Studio. Hier wurde dann die Einlasszeit von 17:30 Uhr verkündet.
Also erstmal die Klamotten an der Garderobe hinterlegt und etwas die Gegend erkundet.


Gleich im Eingangs- und Ticketbereich gibt es ein Starbucks Café und ein "Desperados". Für das leibliche Wohl ist also gesorgt. Außerdem befinden sich noch etliche weitere Produktionsstätten im Haus.

Und das Warten ging weiter. Als nächstes sollte es um 17:45 Uhr in Richtung Studio gehen. Das stimmte auch fast. Die Kontrolle in Richtung Studio würde jeden Flughafen neidisch werden lassen. In Gruppen zu 8-10 Leuten wurde man vorgelassen, wo man auf Handys oder Sonstiges auch mit Detectoren untersucht wurde. Wir waren so gegen 18:00 Uhr an der Reihe. Im Studio wird man nach alter DDR-Manier platziert. Wir bekamen Plätze direkt vor der Band. Das Studio war aber nicht restlos voll. Es passen ca. 150 Zuschauer rein. Im Studio lief das Robbie Williams Live Video. So gegen 18:30 Uhr wurden dann Sketche von Ladykracher eingespielt. Nach kurzer Zeit kam dann Anke Engelke zum "Warm-Up" des Publikums raus. Schade, dass sowas nicht gezeigt wird. Diese StandUp-Comedy liegt ihr richtig gut. Das war fast lustiger als die Show. Hier stimmt sie die Leute ein, viel zu Klatschen und zu Lachen. Außerdem wurden hier schon die Kandidaten für ein späteres Spiderman-Quiz herausgesucht. Vier Leute hatten sich gemeldet - zwei kamen nach kurzem Check wieder. Die Spiderman-Kostüme würden nicht passen. Die anderen Beiden kamen anschließend wieder ins Studio. Die Spiderman-Kostüme hatten sie schon unter ihren normalen Klamotten.
So gegen 19:00 Uhr begann die Aufzeichnung.
Leider liegt der Anke Engelke das Format der Late Night Show noch nicht. Sie ist eine wirklich lustige Person - aber politische Witze kann ich ihr nicht abnehmen.
Mit den Gästen in der Show Helge Timmerberg und Angelika Kallwass haben wir voll ins Mett gegriffen. Das war 2. Reihe Unterhaltung. *ich kann fliegen* Die Interviews von Anke Engelke sind etwas nichtssagend. Ich habe nicht wirklich was über diese Personen erfahren. Mit "Der Gag in der Mitte" und "30 Sekunden Ruhm" hat die Show auch noch keine wirklichen Highlights. Da muss noch was passieren. Ein "Manuel Andrack" wäre nicht schlecht.
In den "Werbeblöcken" - die Band spielt ein Lied - bleibt Anke Engelke auf der Bühne. Insgesamt sind ca. 30 - 40 Leute mit der Show beschäftigt. 1xAnke, 4x Kameramänner, 4xKabelträger, 7xBandmitglieder, 2xSchilderhalter, 1xBühenkontrolleur, 2xSecurity, 1xFeuerwehrmann, 2xSchminkerinnen, 1xRegie, 2x"Einfach-So-Herumläufer,.......da kommt ganz schön was zusammen.
Die ganze Aufzeichnung dauerte etwa eine Stunde.
Dann war der Spaß vorbei und Anke Engelke mußte in die Cantine in Köln, um mit ihrer Band einen Auftritt hinzulegen.