Home
Suzuki
Gästebuch
fattyfinn@web.de

 

 

Day 1 - Chicken Shed Party

Der mindestens 10te London Trip für mich beginnt. Aber es ist immer wieder was besonderes.
Was wird man diesmal im Flugzeug zu Essen bekommen?
Wie schnell gewöhnt man sich als Fußgänger an den Linksverkehr?
Oder verpasst man schon gleich die erste Chance?

Insgesamt haben sich 6x die Abflugszeiten und zum Glück nur 1x der Abflugstag geändert. Wieso muss man nur immer so früh am Flughafen sein? Auch in Hannover haben sich die Sicherheitsstandards etwas geändert. Man kann sich schon an das Schlangestehen gewöhnen.
Also erst zur Kofferkontrolle - dann zum Koffer versiegeln lassen - dann Koffer einchecken - dann Wartekaffee - dann Handgepäckkontrolle - dann Passkontrolle und zum Schluss ab ins Flugzeug. Raucher sollten sich noch vorher mit Zigaretten eindecken - in England sind die Zigarettenpreise doppelt
Die Mitflieger lassen darauf schließen, dass diesmal ohne "Klatschen" gelandet werden kann.
Die Crew von British Midland verteilt schon fleissig Zeitschriften. Allerdings kann man sich schon an die englische Sprache gewöhnen. Eine Mitfliegerin entscheidet sich kurzfristig doch nicht mitzufliegen. Weiß sie etwa mehr? Also muss ihr komplettes Gepäck wieder aus dem Flugzeug herausgeholt werden. Anschließend muss jeder Verbleibende noch sein Handgepäck identifizieren. Das bringt etwa eine halbe Stunde Verspätung.
Während des Fluges gibt es leckere, weiche Brötchen.
Da das Flugzeug eine halbe Stunde Verspätung hat bekommen wir eine Superehrenrunde über London. Man sieht wirklich alles - Eye of London - Big Ben - Tower - Tower Bridge - Buckingham Palace. Die meisten Dinge werden wir im Laufe der Woche noch von Nahen sehen.

In London angekommen kann man sich gleich an das U-Bahn fahren gewöhnen. Es geht die komplette Picadilly Line vom Flughafen bis fast zum Endpunkt. Das sind dann fast 1 1/2 Stunden ohne Stau.

Von der U-Bahn zur Unterkunft nimmt man am Besten ein MiniCab. Dies ist günstiger als die normalen Taxis. Meistens sieht man an den U-Bahn-Ausgängen die Werbung der MiniCabs.

Kaum angekommen müssen wir uns auch schon gleich fertig machen. Es geht zu einen griechischen Abend. Veranstalter ist das Chicken Shed Theatre. Chicken Shed ist eine gemeinnützige Gruppe, die sich um Kinder kümmern.


Es war ein toller Abend mit sehr guten Essen - griechischer Musik und Sirtaki bis zum abwinken. Und wie es in England üblich ist, ist um 1 Uhr Feierabend. Aber bis dahin wissen Engländer wie man feiert.

Day 0 - Die Vorbereitung

Day 1- Chicken Shed Party

Day 2 - Wood Green

Day 3- Notting Hill

Day 4- Camden Town

Day 5 - Trafalgar Square/Leicester Square/Covent Garden

Day 6 - Tube/Harrods

Day 7 - Big Ben/London Eye/Buckingham Palace

Day 8 - Bus/Madame Tussaud

Day 9 - Brent Cross/Abflug